„Da wird unsere Nelli ja berühmt“

… sagte mein Mann gestern, als ich das Zeitschriftenheft mit unserer Katze auf dem Cover mit nach Hause brachte.

Für eine Autorin gibt es wohl kaum etwas Schöneres als die Freude anderer an den eigenen Büchern. Deshalb sammle ich mit Begeisterung, was ich im Netz und im Print und im Radio und wo sonst noch über „Frag deine Katze“ finde:

  • eine Besprechung in „Brikada„, einem Online-Magazin für Frauen: Andrea Gunkler: Frag deine Katze
  • fast eine halbe Seite in der Hersfelder Zeitung, Ausgabe vom 17. April 2018
  • eine Doppelseite in der TINA, Ausgabe vom 18. April 2018 (Facebook-Posting)
  • ein Telefoninterview in der Sendung „Morgenteam“ bei Radio7
  • ebenfalls eine Doppelseite in der Fernsehwoche, Ausgabe für die 15. Kalenderwoche
  • fast eine Doppelseite in der LAURA vom 25. April 2018
  • eine Buchbesprechung von Ursula Yngra Wieland (Phönixx Lebenscoaching) auf ihrer Facebook-Seite
  • eine Buchbesprechung von Edith Nebel in der weltgrößten Tiergeschichten-Sammlung tiergeschichten.de
  • Rezensionen auf amazon.de
  • ein Gewinnspiel auf katzen.de am 9. Mai 2018
  • und noch einmal Edith Nebels Rezension auf der Seite „Wahnsinn im Alltag“

„Geniale Erfindungen“ in der ARD-Mediathek

Am 8. März 2018 brachte die Sendung „Hauptsache Kultur“ im hr-fernsehen einen 7-minütigen Beitrag über „Erfindungen aus Hessen“. Darin darf ich mich zu den Erfindern und ihren Errungenschaften äußern.

Wer den Beitrag verpasst hat oder ihn einfach noch mal anschauen möchte, weil er so schön war, findet die Sendung noch bis 9. März 2019 in der ARD-Mediathek (ab Minute 19:26).

Ich komm getz im Fernsehen!

(frei nach Herbert Görgens aka Ingolf Lück)

Wer hätte gedacht, was für die Autorin alles so dranhängt, wenn ein Verlag ein Buch veröffentlicht!
Ein Gespräch mit der örtlichen Zeitungsredakteurin? Kein Problem.
Ein Telefoninterview mit einem Journalisten der Frankfurter Rundschau? Wow. Mach ich doch gern!
Eine Kultursendung im hr-fernsehen will einen Bericht über das Buch bringen? 6 Minuten lang soll er werden? Echt? Ja, geil. Interview geben? Kann ich inzwischen. Nur her mit den Fragen. „Ich komm getz im Fernsehen!“ weiterlesen